Fitness – Für einen gesunden Körper



Schottische Stadt bezahlt Raucher fürs aufhören

Anstatt alles mit Steuern und Verboten zu belegen, ist eine schottische Stadt mal mit einem besseren Beispiel vorangegangen. Im Kampf gegen das Rauchen bietet die Stadt Dundee Rauchern aus sozial schwachen Gegenden Geld dafür, wenn sie es schaffen, den Zigaretten erfolgreich abzuschwören. Jedem erfolgreichen Teilnehmer des Pilotprojektes werden pro Woche umgerechnet etwa 16 Euro auf einer elektronischen Karte gutgeschrieben, mit der man im Supermarkt einkaufen kann. Bis zu zwölf Wochen soll diese Nichtraucher-Belohnung ausgezahlt werden. Rechnet man zusätzlich noch das gesparte Geld für Zigaretten hinzu, so kommt schon ein stattlicher Betrag zusammen, denn die Zigaretten sind auf der Insel noch mal um einiges teurer als bei uns. Damit haben es schon Leute geschafft ihren Hanseatic Bank Kredit zu bezahlen.

Gleichzeitig erhalten die ehemaligen Raucher eine Nikotinersatz-Therapie über die örtlichen Apotheken. Einmal pro Woche müssen sie dort außderdem dort antreten, um per Atemtest nachzuweisen, dass sie keine Zigaretten mehr rauchen. Rauchentwöhnungskurse sowie Sport- und Freizeitsangebote stellt die Stadt ebenfalls zur Verfügung.

Mit diesem Programm hofft der britische Gesundheitsservice NHS (national health service), ein Viertel der rauchenden Einwohner während der kommenden zwei Jahre zum Aufhören zu bewegen. Nach Angaben der Gemeinde soll das Projekt etwa 500.000 Pfund kosten und im Herbst 2008 starten.

Ob ein solches Projekt auch in Deutschland Erfolg hätte ist fraglich, denn bei unserer aufgeblähten Bürokratie wären die Kosten dafür vermutlich nicht zu tragen.

Advertisements

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare

  1. * Carolin says:

    Das ist eine gute Sache. Der Staat muss Menschen helfen nicht nur Geld verlangen. Hoffentlich wird diese Aktion Erfolg haben.

    Grussis

    | Antwort Verfasst 9 years, 1 month ago
  2. * bendowa says:

    Im Prinzip ist es ja nicht schlecht mit dem Rauchen aufzuhören! Problematisch finde ich allerdings die Umsetzung dieses Programmes. Raucher der unteren sozialen Schichten, sollen durch die Verlockung des Geldes dazu gebracht werden aufzuhören. Eigentlich ist es aber doch so, dass man mit dem Rauchen aufhört aus Einsicht. Lernen durch Einsicht. Bei dem Programm habe ich aber den Verdacht, dass der Raucher aufhört des Geldes wegen! Die oberen sozialen Schichten werden mit dem Programm ja nicht angesprochen. Des weiteren sind die Projektkosten gegenüber der Ersparnis des Gesundheitssystems doch eher Gering!
    schöne Grüße Thomas

    | Antwort Verfasst 9 years, 1 month ago
  3. * SuperStefi says:

    Das ist eine Sache,der Staat bezahlt die Raucher um mit dem Rauchen aufzuhören, ich habe bis jetzt so etwas nicht gehört. Aber es kann gute Ergebnisse geben,man stimuliert die Menschen mit etwas..und das etwas ist Geld,alle wissen dass das am Besten klappt. Natürlich fällt es uns leichter das Rauchen in Etappen aufzugeben,die sollten den Preis Woche nach Woche vergrössern lassen.:)))
    Viel Glück!

    | Antwort Verfasst 9 years, 1 month ago
  4. * Patricki says:

    Gut gesagt Stefi :)) Man soll die Summe immer groesser machen, und in ein paar Jahren wird kein Mensch eine Zigarette anzuenden wollen. 🙂

    | Antwort Verfasst 9 years ago
  5. * Geistmaria says:

    Tolle Sache! Man stimuliert die Menschen mit Geld, etwas besseres kann es nicht geben! 🙂

    | Antwort Verfasst 8 years, 11 months ago


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: