Fitness – Für einen gesunden Körper


Eine Woche Ferienhaus Urlaub im Elbe-Elster-Land (Schlieben)

Urlaub in einem Ferienhaus in Südbrandenburg, genauer Schlieben im Elbe-Elster Land? Das konnte sich unser Autor als sportlicher Aktivurlauber eigentlich erst gar nicht vorstellen. Wie es dazu kam und welche Eindrücke er gemacht hat, beschreibt er hier für uns.

 

Was ich von Schlieben, Elbe-Elster-Land und Brandenburg wusste….

Wenn ich an Urlaub denke, dann habe ich meistens das Bild von Sonnenstränden, Bergklippen, Windsurfing, Kite-Surfing oder Safaris vor meinem inneren Auge. Oder aber ich stelle mir orientalische Marktplätze vor, laut und überquellend vor geschäftigen Menschen in bunten Kleidern.

Viele meiner Urlaube waren auch so, oder so ähnlich, im Prinzip galt die Maxime Urlaub = Destoweiter+Destoexostischer = Destobesser. Urlaub in Deutschland zu machen kam für mich einfach nicht in Frage, wenn ich irgendwo bin wo abends um 20:00 Uhr die Tageschau läuft, dann habe ich nicht das Gefühl, die „Tapeten gewechselt“ zu haben!

Wie bin ich dann aber eine Woche im Elbe-Elster-Land in Südbrandenburg, genauer gesagt in Schlieben, gelandet? Einfache Antwort: Stress in der Arbeit, starker Stress über Monate, bis meine Akkus auf einmal kurz vor Null Standen. Null Strom, Null Feuer, Null Motivation. Meine Frau hat mir dann für eine Woche ein Zimmer in einem Ferienhaus in Schlieben gebucht, den Koffer gepackt und vor die Wahl gestellt: Eine Woche Urlaub in Brandenburg oder die Scheidung. Na gut, ganz so drastisch war sie nicht, aber ich musste nach einem längeren Gespräch doch einsehen, dass ich meine inneren Batterien umgehend und gründlich aufladen musste.

Was ich von Südbrandenburg, dem Elbe-Elster-Land oder Schlieben wusste? Absolut gar nichts, ich musste bei Google Maps erstmal schauen wo das ist. Ich bin dann per Routenplaner einfach losgefahren, keine Vorstellung was mich erwartet bis auf, hoffentlich etwas Ruhe.

Wie gesagt, ich hatte keine großen Vorstellungen von Südbrandenburg und auch ehrlich gesagt keine Erwartungen. Als ich dann schließlich mit dem Wagen in die Gegend kam, konnte ich mir unterwegs schon mal die Landschaft anschauen. Das dem Elbe-Elster-Land ist ziemlich Flach, es gibt viele Äcker und Landwirtschaft, durchzogen von kleineren und größeren Waldgebieten. Alles ist ziemlich grün mit satten und vollen Farben und machte für mich schon mal einen beruhigenden, aber keinen extravaganten Eindruck.

Angekommen im Ferienhaus Christiane in Schlieben

Angekommen bin ich nach 5h Autofahrt gegen 12:00 Uhr und fand auch das Ferienhaus ganz einfach, denn Schlieben ist mit weniger als 2.500 Einwohner wirklich nicht groß. Ich war das erste Mal in meinem Leben in einem Ferienhaus und wusste daher auch hier nicht ganz genau, was mich erwartet. Die Besitzerin Christiane, nach ihr ist das Ferienhaus in Schlieben auch benannt (= Ferienhaus Christiane) und ihr Mann Michael nahmen mich dann auch gleich super freundlich in Empfang und zeigten mir das Ferienhaus und mein Zimmer. Da ich der einzige Gast war, hatte ich das gesamte Haus, für mich alleine. Das war schon mal gut. Mein Glück war, dass das Ferienhaus gerade erst eröffnet wurde und darum war alles noch ganz neu. Die Sauberkeit war fast schon penibel, allerdings ist für mich Sauberkeit auch das allerwichtigste und nicht nur einmal habe ich im Hotelzimmer erstmal selbst das Putzen angefangen. Das war hier also nicht nötig. Auch Badezimmer und Küche, alles tippi toppi. Zimmer und Gemeinschaftsräume sind einfach aber schön eingerichtet, nicht luxuriös, nicht pompös, aber sehr geschmackvoll. So gesehen hat schon mal alles gepasst.

Neben ihrem Ferienhaus, betreibt Christiane zusammen mit ihrem Mann auch einen Bauernhof in Schlieben, just for fun, also nicht kommerziell. An meinem ersten Tag habe ich dann erstmal den Bauernhof besichtigt, die Schafe und Ziegen gestreichelt, mir die Ferkel und Hühner angeschaut und ehrlich gesagt ging es mir nach 1h dort schon so gut wie lange nicht mehr. Irgendwie haben Tiere eine beruhigende Wirkung auf mich und als Stadtmensch hat man leider so gut wie keinen Kontakt zu Tieren außer Hund, Katze und Wellensittich. 

Was man in Schlieben gut machen kann: Laufen, Radfahren und Spazieren gehen

Ich bin dann nachmittags spazieren gegangen und das ist es, was meiner Meinung nach in Schlieben ganz besonders gut funktioniert: Stundenlang über Felder und Wald spazieren gehen. Es ist einfach wahnsinnig ruhig und wahnsinnig Natur und irgendwie harmonisch oder kitschig zu sein. Ich bin dann früh schlafen gegangen und das erste Mal seit Wochen, bin ich sofort eingeschlafen und habe dann bis zum nächsten Morgen durchgeschlafen. Ich fühlte mich dann nach dem Aufstehen zu fit, dass ich direkt wieder nach Hause wollte, aber meine Frau hat mir das direkt verboten. Ich bin dann mit dem Fahrrad los, denn das hatte ich natürlich mitgenommen.

Das Ferienhaus Christiane liegt im Schliebener Stadtteil (man könnte auch einfach Dorf sagen) Wehrhain und zwar genau am Ortsrand. Du bist also wenn Du losfährst genau in den Feldern. Die Straße führt dich schnurstracks in gerader Linie nach Norden bis zur Bundestraße 87 und wenn Du die noch etwas nach Nordost hochfährst, dann kommst Du an den Waldrand. Der Wald nördlich von Schlieben ist ziemlich groß und geht in einem noch größeren Waldstück bei der Rochauer Heide auf. Hier kann man einfach super gut Radfahren. Es ist Natur pur, die Wege sind sehr in Ordnung, aber mit einem guten Mountainbike kann man auch etwas abseits fahren. So ein großes und unberührtes Waldstück wie in Schlieben habe ich in Deutschland selten befahren. Bei gutem Wetter bist Du ganz schnell mehrere Stunden unterwegs, ohne dass Du viele Menschen getroffen hast. Ich bin in die Pedale getreten wie schon lange nicht mehr und meine Lungen haben sich von der frischen Waldluft vollgesogen. Soviel konnte ich am ersten Tag schon mal sagen: Radfahren und Spazieren gehen, das kann man in Südbrandenburg! 

Ich bin dann erst am Nachmittag völlig ausgepowert wieder im Ferienhaus Christiane angekommen, mir beim lokalen Netto etwas zu Essen gekauft, geduscht und kurz nach der Tageschau schon vor dem Fernseher weggeknackt. Das war nun schon die zweite Nacht, in der ich gut und durchgeschlafen habe.

Am dritten Tag habe ich mich für eine Wanderung entschieden: Ich bin vom Ferienhaus Christiane in Schlieben so gegen 9 Uhr früh losgegangen und zu Fuß bis zur Dorfkirche in Kolpien, die ich mir angeschaut habe. Das waren ca. 3 Stunden strammer Fußmarsch auf knappe 14 km, wobei ich ein gutes Stück direkt durch den Wald gelaufen bin. Auf dem Rückweg nach Schlieben bin ich dann über Hohenbrucko gelaufen, wo ich auch in einem Restaurant mit guter deutsch-bürgerlicher Küche eingekehrt bin. Angekommen im Ferienhaus gegen 17:00 Uhr taten wir dann aber ganz schön die Füße weh und am nächsten Tag wollte ich sicher keinen Sport mehr machen, sondern einfach nur etwas besichtigen gehen oder abhängen. Ich bin dann relativ langsam die Treppen im Ferienhaus hoch zu meinem schönen Zimmer aufgestiegen, habe mich aufs weiche Bett gelegt und während ich in auf meinem Handy ein bisschen im Internet gesurft bin, direkt wieder eingeschlafen, voll angezogen und ohne zu duschen und erst am nächsten Tag um 06:00 Uhr wieder aufgewacht.

Von alleine um 06:00 Uhr wach werden, ohne dass der Wecker klingelt…..einfach nur herrlich. Einen Kaffee in der Hand und runter vor die Tür. Das Ferienhaus Christiane hat eine schöne Terrasse auf man der gut sitzen kann und in Ruhe seinen Kaffee trinkt. Da man im Haus nicht rauchen darf, habe ich natürlich immer draußen, meist zum Kaffee meine Kippe geraucht. Kurz nach Sonnenaufgang, strahlender Himmel, einfach über die Felder schauen, was für ein Genuss. Dieses Südbrandenburg, Elbe-Elster-Land, Schlieben hat schon etwas, das muss ich zugeben. 

Elbe-Elster Land: Sehenswert

Ich habe mir dann am 5ten Tag vorgenommen, mal etwas die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Die Gegend hat so viele Schlösser, alte Dorfkirchen, Naturparks und Badeseen zu bieten, dass man alles gar nicht an einem Tag schaffen kann. Ich habe mir das barocke Schloss Doberlug angeschaut, vom Ferienhaus Christiane nur 25 Minuten mit dem Wagen entfernt, dann das Zisterzienserkloster Dobrilug, Doberlug-Kirchhain und dann hat es mich gepackt und ich bin noch an die polnische Grenze, genauer zum bekannten Polenmarkt gefahren (ca.1h), da bin ich zwar etwas spät angekommen, aber ich wollte das einfach mal gesehen haben. Obwohl ich diesen Tag keinen Sport gemacht habe, war ich ziemlich müde nach meiner Rückkehr zum Ferienhaus in Schlieben habe ich noch kurz was gegessen und bin nach ein wenig Fernsehen direkt wieder eingeschlafen.

Abreise aus Schlieben: Ein Fazit

Den letzten Tag meines Urlaubs in Südbrandenburg habe ich wieder meinen obligatorischen Kaffee auf der Terrasse des Ferienhauses genommen und habe mir dann den Bauernhof nochmal in Ruhe angesehen. Da hatte ich auch die Gelegenheit, mich mit meinen Gastgebern Christiane und Michael etwas länger zu unterhalten. Die beiden sind auch nicht gebürtig aus Schlieben oder Südbrandenburg, sondern auch erst seit kurzem Zugezogen. In den Ort Schlieben, vor allem aber die großartige Natur haben sie sich aber verliebt und haben daher den Schritt gemacht, aufs Land zu ziehen. Das Ferienhaus haben sie 2016 komplett renoviert, darum ist alles auch noch ganz neu. Man merkt, dass es den beiden wirklich auch darum geht, ihren Gästen die Schönheiten der Gegend zu zeigen und den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Tierlieb sind sie auch, man darf sogar mit dem Hund ins Ferienhaus und der Garten ist umzäunt, so dass sich Waldi hier richtig austoben kann, ohne dass Herrchen oder Frauchen sich sorgen machen müssen, dass er unter die Räder kommt.

Gerade aber der Bauernhof ist sicher eine echte Attraktion für Stadtkinder, die Tiere nur aus dem Zoo oder aus dem Fernsehen kennen.

Vielleicht noch eine Sache, an die sicher niemand denkt, wenn er Brandenburg hört: Schlieben ist eine Weinbaugegend. Ja richtig gehört, nach der Wende wurde die alte Weinbautradition wiederbelebt und es gibt jetzt eine ganz schöne Winzerszene in Schlieben. Ich habe mir während meines Aufenthalts mal ein paar Schoppen gegönnt und Wein können die Brandenburger, das muss ich schon sagen. Aber bevor jetzt jemand etwas Falsches denkt, nicht deswegen habe ich im Ferienhaus so gut geschlafen.

Mit einer Kiste Wein im Gepäck bin ich dann losgefahren, nachdem ich mich von Michael und Christiane und dem Bauernhof noch herzlich verabschiedet hatte. Das Ferienhaus und Schlieben hatte ich bald hinter mir gelassen und dann bin ich sehr entspannt zurückgefahren. Mein Eindruck von allem war wirklich äußerst positiv und ganz sicher komme ich nochmal zurück zum Ferienhaus Christiane, diesmal aber dann mit Frau und Kindern und unserem Waldi!

 

Advertisements