Fitness – Für einen gesunden Körper



Botox gegen Schwitzen


Schwitzen ist für die Wärmeregulation ein lebenswichtiger Vorgang. Verfärbt sich aber trotz morgendlicher Dusche, Puder, Deoroller und Parfüm die rote Bluse oder das graue Hemd verräterisch an den markanten Stellen, sorgt dies schon bei normal Transpirierenden für Unbehagen.Wie hoch müssen dann erst Peinlichkeit und Leidensdruck bei krankhaft erhöhter Schweißbildung sein!

Ursprünglich wird diese Therapie in der Neurologie zur Behandlung von Muskelverkrampfungen eingesetzt.
Botulinumtoxin ist ein Nervengift, das die Absonderung des Schweißes unterbindet. Schweißdrüsen erhalten einen nervalen Impuls zur Absonderung ihres Sekretes.

Dieser Nervenimpuls wird über den Botenstoff Acetylcholin übertragen. Durch das Bakteriengift Botox wird dieser Übertragungsstoff unwiederbringlich geblockt, die Schweißabsonderung somit temporär gehindert. Botox wird durch angepaßte Dosen in Form von Hautinjektionen verabreicht. Mit einer Verabreichung des Bio-Proteins Botulinumtoxin in die Haut lässt sich das Schwitzen stoppen oder zumindest sehr stark bremsen. Dieser Effekt ist durch Beobachtung nach erfolgter Faltentherapie der Stirn entdeckt worden. Die Behandlung kann ohne Schmerzen erfolgen und die Dauer des Therapie-Effekts beträgt etwa sechs Monate.

Bei ständig nassen Achseln durch übermäßigen Achselschweiß wird das Medikament Botulinumtoxin nach einer oberflächlichen Betäubung mit einem Anästhesie-Gel, in die Hautschicht gespritzt, in der die Schweißdrüsen sitzen. Die Behandlung wird gut toleriert und dauert 15 Minuten.

Die vom Schwitzen betroffenen Hautareale werden hierbei mit Einstichen versehen.
Die Anzahl ist von der Art der Hautfläche wie der Intensität des Schweißflusses abhängig. Es fallen bei der Botox-Therapie keine nennbaren Nebenwirkungen an.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: