Fitness – Für einen gesunden Körper



Ist Fasten gesund?

fasten

Immer mehr Menschen verzichten ein bis zweimal im Jahr freiwillig auf Nahrung und beginnen damit ein Leben auf Sparflamme.

Doch wirkt sich das Fasten positiv oder doch eher negativ auf den Körper aus?

Fasten bedeutet aber nicht,garnichts zu sich zu nehmen.Eher kann man es auch als kalorienarme Trinkdiät bezeichenen,perfekt dosiert,bleiben die Hungergefühle aus und der Körper behält seine Leistungsfähigkeit.

Es gibt unterschiedlliche Formen des Fastens,die wohl bekannteste ist das Heilfasten.

Heilfasten wurde zur Vorbeugung und Behandlung bestimmter Krankheiten,wie Hautleiden oder Rheuma entwickelt,es empfiehlt sich auch für Gesunde zur Entschlackung und Stärkung des Immunsystems.Zu sich genommen werden Vitamine und Mineralien und mindestens zwei Liter Frucht- und Gemüsesaft.Aber weder die heilende Wirkung,noch dass der gesunde Körper überhaupt so etwas wie Schlacke bildet, ist allerdings medizinisch nachgewiesen.Hauptsache man fühlt sich danach besser,auch in der Hoffnung,dem Körper etwas Gutes angetan zu haben.

Eine andere Form des Fastens ist die sogenannte Nulldiät.Bei der Nulldiät werden nur kalorienfreie Getränke sowie Mineral- und Vitaminpräparate aufgenommen.Zum normalen Abnehmen ist sie aber nicht zu empfehlen,denn Verluste an körpereigenem Eiweiss und ein hoher Harnsäurespiegel bringen erhebliche Gesundheitsrisiken mit sich.Es wäre also ratsam vorher seinen Hausarzt zu konsultieren und mit ihm über die gesundheitlichen Probleme und Risiken zu sprechen.

Die letzte Form des Fastens ist modifiziertes Essen.Es eignet sich besonders für stark Übergewichtige,dabei wird eine bestimmte Menge an Eiweiss zu sich genommen,sowie Vitamine (die können nie schaden),Mineralstoffe sowie Kohlenhydrate.Alles eben modifiziert,dadurch wird verhindert,dass der Körper zuviel Eigeneiweiss abbaut.Diese Art des Fastens macht natürlich nur dann Sinn,wenn man danach seine Ernährung umstellt und diese versucht auch beizubehalten.

Laut medizinischer Sicht ist also Fasten durchaus gesund,einmal im Jahr eine Woche auf Sparflamme leben,könnte man ja mal versuchen,auch wenn es nur der Psyche hilft.

Advertisements

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare

  1. * Chris says:

    Sorry, aber ich kann mit dem Thema „Fasten“ gar nichts anfangen. Für mich kann so etwas nicht gesund sein: Da wird gearbeitet, nichts gegessen, nur was getrunken. Wo holt sich der Körper die fehlenden Kohlenhydrate? Beim Eiweiss? Das wäre dann eindeutig ungesund…
    Ich kann mich von diesen Theorien einfach nicht überzeugen lassen. Gefühlsmässig würde ich am 5. Tag auf dem Parkett liegen… ;-))

    | Antwort Verfasst 8 years, 8 months ago


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: