Fitness – Für einen gesunden Körper



Anfänger brauchen Geduld

Wer seit 30 Jahren keinen Sport mehr getrieben hat und nun plötzlich damit anfangen möchte, der sollte sehr vorsichtig sein, denn ohne fehlende Geduld und ohne fehlende ärtliche Betreuung kann so etwas ganz schnell schief gehen und dann haben wir einen Vertreter der überzeugten „Sport-ist-Mord“-Theorie mehr gewonnen.

Ich finde immer wieder Bücher mit Titeln wie „In 99 Tagen zum Marathon“ oder so ähnlich und ich frage mich jedes Mal, ob solche Autoren nicht grundsätzlich eingesperrt gehören. Selbst ein geübter Läufer wird seinen Marathon über einen Zeitraum wie diesen vorbereiten und jetzt frage ich mich, wie eine seriöser Autor so etwas einem ungeübten und untrainierten Menschen überhaupt vorschlagen kann. Selbst wenn es funtioniert und Pummel-Alfred wirklich nach 3 Monaten seinen ersten Marathon läuft, so ist eins jedoch sicher: gesund ist es für ihn nicht. Ein untrainierter Kürper muss sich ganz langsam an die Belastungen gewöhnen. Da sind einmal Muskelaufbau und Fettabbau, die in Gang kommen müssen, das sind Sehnen und Gelenke, die jahrelang ungenutzt „in der Ecke standen“ und da ist das eigene Körperempfinden, das erst lernen muss Überlastungen des Organismus zu erkennen und anzuzeigen. Wer mit übermäßigem Willen alle Schmerz- und sonstige Grenzen, die einem der Körper aufzeigt, ignoriert, weil er unbedingt Heldenhaftes leisten will, der findet sich ganz schnell in arztlicher Behandlung wieder, weil der Körper auf die fortdauernde Überlastung mit Krankheit reagiert hat. Dabei sind Zerrungen noch das geringste Übel, denn es können sehr wohl auch dauerhafte Schäden an Organen auftreten, die im ungünstiegn Fall das Projekt Marathon ein für alle Mal unmöglich machen.

Ich rate Ihnen daher, mit viel Geduld an ein neues, verändertes Leben heranzugehen, da es sonst schnellstens wieder vorbei ist. Natürlich wird man neidisch, wenn man geübte Sportler am Laufband einen Stundenkilomterschnitt von 15 km/h laufen sieht, ohne das sich deren Puls nennenwert über 100 hinaus bewegt oder wenn sich Kollegen im Büro erzählen, dass sie am Wochenende vor dem Frühstück mal so eben 10 Kilometer in einer halben Stunde gelaufen sind. Aber ich rate Ihnen nicht alles zu glauben, denn es gibt auf der Welt mehr Maulhelden als Laufhelden. Sie sollten sich zu jeder Minute des Trainings bewusst machen, dass sie nicht auf der Flucht sind und auch nicht für Olympia trainieren, sondern ihrem Körper etwas Gutes tun wollen. Und ihre Körper interessiert sich nicht für das Geschwätzt am Nebentisch sondern nur für seine eigenen Stoffwechselvorgänge. Und essen sie viel Obst. Neben einer ausreichenden Wasserzufuhr ist dies die wichtigste Quelle von Nährstoffen für ihren Organismus. Ich wünsche viel Erfolg und noch mehr Geduld!

Advertisements

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare

  1. * JuliaB says:

    Eile mit Weile! Das sagt mir meine Mutter immer. Wenn man genug Geduld hat, kriegt man alles was man sich wünscht…

    | Antwort Verfasst 8 years, 11 months ago
  2. * Stefi says:

    Ich liebe Sport zu treiben… Es befreit mich. Ich bin nu 20 Jahre alt, aber ich habe mich daran gewöhnt und ich hoffe, dass ich auch mit 100 Jahren Sport treiben werde!!!!!

    Grüssis

    | Antwort Verfasst 8 years, 11 months ago
  3. Also, wenn ich 99 Tage Zeit hätte, die Marathonstrecke zu laufen, dann hätte ich eine echte Chance, lebend anzukommen.
    😉

    | Antwort Verfasst 8 years, 11 months ago
  4. * Geistmaria says:

    Ich treibe Sport sehr gerne, bis ich einen Job und eine feste Beziehung hatte, war fuer mich joggen und fitness treiben etwas normales.Jetzt? Wuensche ich mir eine Stunde frei zu haben um sie zu schlafen :)) Weil die Zeit mir nicht mehr erlaubt so viel Sport zu treiben. LG!

    | Antwort Verfasst 8 years, 11 months ago
  5. * Sevta says:

    An die Marathonstrecke könnte ich nie teilnehmen. Ich bin nicht genug sportlich und ich kann nicht mehr als 10 Minuten laufen. Ich bin nicht dick aber mir gefällt besser in einem Fitnessstudio zu gehen.

    Grüüüüüüüüsse

    | Antwort Verfasst 8 years, 11 months ago
  6. * Carolin says:

    ich habe kaum Geduld… wie gut wäre es, wenn man Geduld kaufen könnte… ich hätte dafür bezahlt! 😀

    grüsschen

    | Antwort Verfasst 8 years, 11 months ago
  7. * Chris says:

    Der Bericht trifft ins Schwarze. Ich habe vor 9 Jahren, als ich als Nicht-Sportler mit Laufen angefangen habe auf meinen Körper gehört. Die Sprüche anderer, die eben so mal nach Feierabend locker 25 km gelaufen sind, weggesteckt. Erst nach 4 Jahren Training (ganz sachte gesteigert, dafür ohne Laufpause, Laufüberlastungen und Laufverletzungen) konnte ich dann mit gutem Gewissen den ersten Halbmarathon laufen. Jetzt ist es fast eine „Seuche“ :-))

    | Antwort Verfasst 8 years, 11 months ago
  8. man kann nicht direkt und sofort gute Ergebnisse erwarten wenn man Sport treibt ..mann muss seine Leistungen langsam steigern und dann baut man auch seine Muskeln auf

    | Antwort Verfasst 8 years, 11 months ago


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: