Fitness – Für einen gesunden Körper



Sport im Alter

Wer sich länger seiner Gesundheit erfreuen möchte, der sollte auch im Alter regelmäßig Sport treiben. Natürlich muss es nicht mehr der Berlin-Marathon sein und auch andere Höchstleistungen sind zu vermeiden, aber regelmäßige leichte Bewegung ist gesund und wichtig. Es können schon Kleinigkeiten sein. Der tägliche Spaziergang im Park, einmal in der Woche eine halbe Stunde schwimmen und vielleicht ab und zu in die Sauna, das hält fit und gesund. Ein Trainingsprogramm dieser Art ist für die meisten kein Grund sich einen Mentaltrainer zur Motivation zur Seite zu stellen, doch wer in jungen Jahren eher negative Erfahren mit Sport gemacht hat, für den ist es natürlich im Alter umso schwerer den Ratschlägen des Hausarztes nach Bewegung und Sport zu folgen.

Es gibt verschiedene Charaktere, auch was den Sport betrifft. Manche Menschen können sich ganz leicht motivieren, weil ihnen das Sporttreiben Kraft gibt und ein gutes Gefühl vermittel. Sie treiben Sport nicht unbedingt aus der Erkenntnis heraus, dass die Gesundheit gefördert oder wiederhergestellt wird, sondern nur aus Spass an der Sache.

Der andere Menschentyp will eigentlich kein Sport treiben, sondern tut es nur aus der logischen Erkenntnis heraus, dass es gesund ist. Am Anfang ist die Motivation bei diesem Menschen sehr groß, doch stoßen sie auf die ersten Hindernisse, so werden schnell ausreden gefunden, sich nicht mehr zu bewegen und wieder zu den alten Lebensgewohnheiten zurückzukehren. Häufig ist eine kleine Verletzung der Grund oder ein unagepassten Trainingsprogramm, das den Erfolg ausblieben lässt oder überfordert.

Wer sich zu dieser Gruppe von Menschen zählt, der sollte nicht resignieren, sondern sich Rat holen. Ein Sportarzt kann leicht das Trainingsprogramm analysieren und entsprechende Verbesserungsvorschläge machen. Wer nicht zum Arzt gehen möchte, der sollte trotzdem wenigsten weiterhin so voft wie möglich zu Fuß gehen. Man kann statt den Aufzug zu nehmen etwas Treppen steigen, statt die zwei Stationen zum Supermarkt mit dem Bus zu fahren kann man sich einen Handwagen mitnehmen und hinlaufen. Es gibt immer Möglichkeiten der Bestätigung. Gut ist, wenn man die Möglichkeit hat gemeinsam mit einem Freund oder einer Freundin zu laufen oder zu schwimmen, denn dann ist es leichter Spass an der Sache zu finden und man kann sich gegenseitig motivieren.

Advertisements

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare

  1. * Walker says:

    Ich denke wenn jemand aufgrund der Logik Sport betreibt sind die Chancen groß dass er daran auch „gefallen“ findet und dies die neue Motivation werden kann. Das Glücksgefühl nach getaner Leistung macht doch süchtig.

    | Antwort Verfasst 9 years ago
  2. * Heidilein says:

    Das sehe ich genauso wie Du. Es geht darum, yu verstehen, was Sport im Alter für positive Auswirkungen hat. Das gilt es sich vor Augen zu führen!

    | Antwort Verfasst 9 years ago
  3. * Patricki says:

    Dass stimmt! Wenn man Sport nicht alleine treibt macht es mehr Spass und es scheint auch nicht mehr so langweilig zu sein. gruss

    | Antwort Verfasst 9 years ago
  4. * Super Stefi says:

    Seitdem ich umgezogen bin streige ich immer die Treppe meines Wohnblocks. Der Alte hatte nur vier Stöcke, aber dieser hat 10 und ich wohne in den 7 Stock.
    Also ich mache leichte Bewegung jeden Tag!

    Grüssis

    | Antwort Verfasst 9 years ago
  5. * fitmouse says:

    Als Diplom Sportwissenschaftler,
    mit dem Schwerpunkt Senioren und Erwachsenensport gewählt hat, kann ich mich den Worten meiner Vorredner nur anschließen.
    Gerade im Alter kommt es weniger darauf an 3 mal die Woche joggen zu gehen oder 4 mal wöchentlich ins Schwimmbad zu gehen.
    Viel wichtiger und dass wird oft in öffentlichen Diskussionen ist es im Alltag mobil und beweglich zu bleiben. Dies bedeutet das Auto öftern stehen lassen und kleine Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erledigen und statt der Rolltreppe oder dem Fahrstuhl die Treppe nehmen.
    All dies hat nicht nur direkten Einfluss auf die Gesundheit der Menschen sondern hilft auch Stürze zu vermeiden, das Osteoporoserisiko zu senken und vieles mehr.
    Wichtig ist in der ganzen Diskussion auch zu vermerken, dass es relativ wenig bringt erst im Alter damit anzufangen. Viel sinnvoller und effektiver ist es, wenn man schon in früheren Lebensjahren einen aktiven Lebensstil lebt.

    Also lasst beim nächsten mal das Auto stehen und fahrt statt dessen mit dem Fahrrad. Ihr tut was für Eure Gesundheit und nebenbei auch noch was für Euren Geldbeutel.

    Viele aktive Grüße

    | Antwort Verfasst 9 years ago
  6. * Sevta says:

    Hallo ihr aktiven Menschen!
    Es ist sehr wichtig, dass man nach dem Essen nicht einschläft sondern sich bewegt. Ich versuche immer einen kleinen Spaziergang zu machen, sonst wird man langsam dick. Laufen gehe ich auch 3 Mal pro Woche.

    Grüüüüüüsse

    | Antwort Verfasst 8 years, 11 months ago
  7. * Geistmaria says:

    Hallo 🙂 Mir gefiehl der Beitrag sehr, und muss mit einigen Meinungen zustimmen, denn ich mag Sport sehr, so viel Zeit zu treiben habe ich nicht mehr, aber wenn ich die Gelegenheit habe freut mich eine Stunde oder zwei Sport zu treiben um mich zu entspannnen. Was ch aber nie mogte ist Sport alleine zu treiben, in zei macht es mehr Spass 🙂

    | Antwort Verfasst 8 years, 11 months ago


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: